Web Site Builder
 

Filmmeldungen

sortiert nach Meldeeingang
Stand: 12.12.2017

lNr Autor Filmtitel Laufzeit Preis  WM
1 Antony Kamp  Teufelskreis 04:00    
2 Sophia Rode MAI 04:00    
3 Konstantin Schnellhardt Fight 05:00    
4 Ukena Torben, Lucas Thubauville, Martin Waller Glückssträhne 04:00    
5 Kathrin Purch, Frank Karbstein Der Gruffalo (nach J. Donaldson) 07:00    
6 Hannes Jung / Stefan Gabel (PL) Musik macht Fröhlich 09:00    
 7 Frank Karbstein, Cecile Gläser, Leann Trindies, Selinda Wagner, Julius Jirselick, Emil Lorenz, Jonel Kalla, Fynn Richter, Timo Leitsch  Die Zaubergeige 04:00     
8 Alina Kwiatkowski, Aline Keil, Carla Jung, Michelle Gruner, Stefan Gabel (PL) Die vier Jahreszeiten 03:00    
9 Schüler der e. und 4. Klasse - Stefan Gabel (PL) Werbung Dry 09:00    
10 Maximilian, Johannes, Noha, Julius, Paul, Philip  Die Legende der zwei Geister  06:00    
 11  Maria Grant, Olivia Koziarowski, Jonah Pasamba, Lea Heinze, Ava Sharbatian, Rike Matthießen  Hide and Seek 10     
12 Adrianos Finder Der Bleistiftmörder 6    

7. Oktober 2017

Dortmunder Filmtag

Werksaal DSW21
Von-den-Berken-Straße 10
44141 Dortmund

Vertreten mit gleich drei Filmen aus unserem Verein:

  • Brunelleschis Wunder von Florenz
  • Das wollte sie nicht ...
  • Am Anfang war das Feuer

 

https://dortmunder-filmtag.jimdo.com

5. - 12. August. 2017

UNICA 2017
World Movie Contest 

Zeche Zollern
Dortmund

http://www.unica2017.de

Die Wettbewerbssaison 2017 ist abgeschlossen

Unser Clubwettbewerb im November 2016 war für uns der Start in die Wettbewerbssaison 2017. Hier qualifizierten sich alleine 11 von 12 vorgestellten und jurierten Filmen für das Rheinische Landesfilmfestival 2017 in Bergisch Gladbach. Von dem Landesfilmfestival erreichten 5 Filme die Bundesfilmfestivals (BFF): 

"Logo" von Franz Czeslik und "Schwimmen mit den Pinguinen?" von Bernd Hahl (BFF Doku in Dortmund - der zweite Film erhielt eine Bronze-Medaille).

 "Brunelleschis Wunder von Florenz" von Alexander Wuttke (BFF Doku in Fuldabrück - der Film erhielt eine Silber-Medaille und einen Preis für die "Beste Bildmontage".

"Am Anfang war das Feuer" von Marc Eggers (BFF Natur in Blieskastel - der Film erhielt den "Silbernen Schmetterling" sowie eine Weitermeldung zu den Deutschen Filmfestspielen [DAFF] in Radolfzell), hier wurde der Film mit Silber ausgezeichnet.

 "Das wollte sie nicht ..." von Margot R. Kühn (BFF Fiction in Schrobenhausen - der Film erhielt eine Silber-Medaille sowie eine Weitermeldung zur DAFF in Radolfzell - hier wurde der Film [siehe unten] mit der Peter Skodawessely-Gedenk-Medaille ausgezeichnet, dem Special Award "Unforgettable".

Am 7. Oktober 2017 werden die Filme "Brunelleschis Wunder von Florenz", "Das wollte sie nicht ..." und "Am Anfang war das Feuer" auf dem Dortmunder Filmtag zu sehen sein. Von 130 qualifizierten Filmen aus Nordrhein-Westfalen werden an diesem Tag 20 ausgesuchte Filme einem breiten Publikum gezeigt und durch die Präsentation gewürdigt.

 

© Copyright 2017 Margot R. Kühn

  

Auch auf dem EUROFilmForum West waren Mitglieder des Siegburger Filmclub e. V. vertreten: Dieter Schmieding erhielt für seinen Film "Notre-dame du haut" eine Bronze-Medaille, Franz Czeslik erhielt für seinen Film "Denkmal-Architektur" ebenfalls eine Bronze-Medaille sowie eine Weitermeldung zum EUROFilm-Festival im Oktober 2017 in Hamburg, wo der Film erneut eine Bronze-Medaille erhielt. Der Film "Vom Eisachtal zum Rittnerhorn" von Bernd Habel qualifizierte sich mit einer Silber-Medaille und wurde ebenfalls zum EUROFilm-Festival weitergemeldet. 

Mit diesen Ergebnissen starten die Mitglieder in die kommende Wettbewerbssaison 2018. Fleißig geht es wieder an das kreative Werk, damit wir uns auch in 2018 mit unseren Filmen bei den Wettbewerben qualifizieren können. 

Auf unsere Leistungen in 2017 können wir auf jeden Fall stolz sein! Weiter so - liebe Filmkollegen - euer Vorstand!

 

5. - 7. Oktober 2017

EUROFilmFestival 2017

Kinohotel Harsefeld

http://www.eurofilmer.com

11. und 12. März 2017

Rheinisches Landesfilmfestival 2017 
Beginn: 10:00 Uhr 
Gaststätte Kreuzbroich 
Heinrich-Lübke-Straße 61 
51375 Leverkusen 

Näheres unter: http://www.bdfa-nrw.de/termine.html

EuroFilmForum West
 
Termin und Veranstaltungsort offen 

Näheres unter: http://www.eurofilmer.com
Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr 2016
 
Auch das vergangene Jahr hat für viele Clubmitglieder erfolgreich abgeschlossen. So gab es für die auf Landes- und Bundesfilmfestivals vorgestellten Filme sehr zur Freude der Autoren Bronze- und Silbermedaillen. Wir gratulieren und wünschen weiterhin eine gutes Auge, viel Kreativität und Erfolg auf den Wettbewerben. 

Von ganzem Herzen wünschen wir Allen ein schönes Weihnachsfest. Möge das neue Jahr schwungvoll starten, bunt und abwechslungsreich werden, Gesundheit und viele schöne Momente für Sie / euch bereithalten. 

Ihr / Euer Vorstand vom Siegburger Filmclub e. V.

Rheinisches Landesfilmfestival 2016 

5. und 6. März 2016 (jeweils von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr) 
Stadtmuseum Siegburg (Eintritt frei) 
Markt 46 
53721 Siegburg 

Link zu weiterführenden Informationen 

 Ein ausfühlicher Bericht hier auf dieser Webseite unter landesfilmfestival

23. Mai 2016

Die Kreissparkasse Köln beglückt den Siegburger Filmclub e. V. mit einer Spende
 

Scheckübergabe durch die Herren Rohwer und Nießen der KSK Köln 

Der Themenabend „Entdeckungsreise Nord-Ostsee-Kanal“ des Siegburger Filmclub e. V. am 23. Mai 2016 begann nicht nur für die Gäste sondern auch für die Mitglieder mit einer Überraschung. Filialdirektor Sven Rohwer, als bisheriger „Betreuer“ des Clubkontos bei der Filiale Sieglar überreichte gemeinsam mit Dieter Nießen, Filialdirektor der Regional-Filiale Siegburg, als zukünftiger „Betreuer“ des Clubkontos den Scheck der Kreissparkasse Köln in Höhe von 500 Euro aus dem PS-Sparen. „Das nenne ich mal einen guten Start für einen öffentlichen Themenabend“, meinte die Geschäftsführerin des Clubs, Margot R. Kühn und lud die beiden Herren direkt zum nächsten öffentlichen Themenabend im August ein. „Der Spendenbetrag wird uns helfen, in neue Technik zu investieren“, so Horst Gummersbach, der 1. Vorsitzende des Filmclubs, „denn unsere Geräte kommen langsam in ein Alter, welches dem heutigen Stand der Technik bald nicht mehr gerecht wird.“ 

Im Anschluss an die Übergabe des Spendenschecks konnten sich die Gäste und Mitglieder zwei Filme über den Nord-Ostsee-Kanal anschauen. Die Autoren Wieland Böhme und Peter Heider – beides Mitglieder des Siegburger Filmclub e. V. – hatten zu unterschiedlichen Zeiten und völlig unabhängig voneinander gemeinsam mit ihren Gattinnen den Nord-Ostsee-Kanal per Fahrrad erkundet und dabei viele Eindrücke mit ihren Kameras gesammelt. Da jeder Autor eine eigene Handschrift hatte, blieb der Abend für die Zuschauer interessant und kurzweilig. Zum guten Schluss bekamen die Gäste auch noch einen Eindruck von der Kieler Woche – Segelschiffe in allen Größen und Ausstattungen in einem scheinbar ungeordneten Durcheinander, Menschenmassen – und natürlich durfte auch die Fressmeile nicht fehlen, unnachahmlich mit der Handschrift von Peter Heider festgehalten und in seinem Film umgesetzt. 


Der Themenabend 'Nord-Ostsee-Kanal' lockte viele Besucher in den Clubraum des SFC e. V. 

Das Feedback der über 50 Besucher zu dem Filmabend des Siegburger Filmclub e. V. war durchweg positiv – eine Bestätigung für den Vorstand, das Angebot der öffentlichen Themenabende auch zukünftig im Clubprogramm beizubehalten. Das Clubprogramm für das 2. Halbjahr 2016 wird Ende Juni auf der Webseite des Filmclubs veröffentlicht: www.filmclub-siegburg.de. Filminteressierte und Kamerainhaber sind jederzeit zu einem der Clubabende willkommen.
8. - 10. Oktober 2015 - EuroFilmFestival
 
Ansbach 

Näheres unter: http://www.eurofilmer.com
14. und 28. September 2015 - Programmänderung
 
Der für den 14. September vorgesehene Technikabend "Sound Design" wird auf den 28. September verschoben. Dafür steht dann am 14. September "Clubmitglieder zeigen ihre Filme" auf dem Programm. 
4. - 13. September 2015 - U N I C A
 
77. Internationaler UNICA-Kongress 
Sankt Petersburg, Russland 

Näheres unter: http://unica-web.com
17. August 2015 - "Natürlich will ich leben!"
 
Krebs - Tabu? Oder ein Thema, über welches offen gesprochen werden sollte.

Der Film „Natürlich will ich leben!“ von Ekatarina und Hubertus Burgmer behandelt ein sehr ernstes Thema. Den Autoren ist es gelungen, dieses Thema filmisch so umzusetzen, dass der Zuschauer leichten Zugang dazu erhält. 

Zum Film: Eine Ausstellung der Stadtbibliothek in Leverkusen zeigt Bilder der an Krebs erkrankten Alexandra Eichen während ihrer Chemo-Therapie. Mit dieser Ausstellung möchte die Protagonistin des Films z. B. auch allen jenen Mut machen, die mit dieser Erkrankung kämpfen und sich wegen ihrer Kahlköpfigkeit verstecken. „Ohne Haare ist man nicht weniger“, sagt Alexandra Eichen. Gedanken und Gefühle dieser Lebensphase hat sie mit ihrer Fotoausstellung und in ihrer „Mut-mach-Mappe“ festgehalten. Alexandra Eichen berichtet davon, dass in der heutigen Zeit eine Krebsdiagnose viel seltener als jemals zuvor ein Todesurteil ist, denn immer mehr Menschen überleben eine solche Erkrankung. 

Im Anschluss an den Film „Natürlich will ich leben!“ haben die Zuschauer Gelegenheit, mit der Protagonistin Alexandra Eichen sowie der Psychoonkologin Dr. Gerdamarie Schmidt, der Diplom-Sozialpädagogin Bozena Halas und dem Onkologen Dr. med. Stefan Fronhoffs im Rahmen einer Podiumsdiskussion ins Gespräch zu kommen. 

==> zum Flyer 

Presseartikel und Fotos nach der Veranstaltung

15. Juli 2015 - "Ich darf!"
 
Ein Film- und Theaterprojekt für Grundschulkinder 

Kinder haben Rechte - und die sollten ihnen auch bewusst sein. In diesem Kooperations-Projekt von Kinderschutzbund und Theater Tollhaus erarbeitet eine Gruppe von Grundschulkindern ein Theaterstück zu dem Recht, das der Gruppe am wichtigsten ist. In der Zeit vom 6. bis zum 10. Juli 2015 beschäftigen sich die Kinder in einem Ferienprojekt unter Anleitung der Theaterpädagogin Julie Fees mit dem Drehbuch und einem Bühnenprogramm darum herum, setzen sich mit den (selbstverständlichen?) Rechten zum Beispiel auf Meinungsfreiheit und Mitbestimmung, Bildung, Privatheit, sicheres und gesundes Aufwachsen auseinander. Die Kinder erproben sich als Darsteller bis hin zum fertigen Theaterstück.

Zwei Mitglieder des Siegburger Filmclub e. V. begleiten von der ersten Stunde an die Themenfindung der Kinder bis hin zum fertigen Theaterstück. Der dabei entstandene Film wird am 15. Juli 2015 um 14:30 Uhr im Theater Tollhaus in der Studiobühne, Humperdinckstraße 27 in Siegburg präsentiert. Der Deutsche Kinderschutzbund OV Siegburg ist für die Organisation zuständig und hofft auf zahlreiche Besucher von Jung bis Alt. 

22. Juni 2015 - Programmänderung Themenabend
 
Der Film "Auf den Spuren der alten Entdecker" wird zu einem späteren Zeitpunkt gezeigt - wir informieren rechtzeitig! - Im Rahmen unserer Naturfilme präsentieren wir Ihnen am 22. Juni 3 Filme unterschiedlicher Autoren: 

Die Lebensretter von Schloss Hagerhof 

Mit Begeisterung bei der Sache waren die Schülerinnen und Schüler von Schloss Hagerhof in Bad Honnef bei ihrem Projekt zur Rettung von Erdkröten und Laubfröschen. Der Autor Willi Fries vom Siegburger Filmclub e. V. hat die Akteure im vergangenen Jahr mit seiner Filmkamera begleitet. Der in mehrwöchiger Arbeit entstandene Film wurde kürzlich beim Bundesfilmfestival „Natur“ des Bundesverbandes Deutscher Film-Autoren e. V. (BDFA) mit einer Silbermedaille ausgezeichnet. Der Film dokumentiert die unter der Anleitung von Bio-Lehrer Martin Lehnert ausgeführten Arbeiten der Siebtklässler: v on der Errichtung der Fangzäune und Straßensperren bis zum Einsetzen der geretteten Amphibien in ihr Laichgewässer. 

Am 22. Juni lädt der Siegburger Filmclub e. V. ein in den Paul-Schneider-Saal der Evangelischen Auferstehungskirche in Siegburg, Annostraße 14. Beginn 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei. 

An diesem Themenabend werden drei Naturfilme präsentiert: „Highland-Rinder“ von Autor Günter Teewes, ungewöhnliche Unterwasser-Geschöpfe „Von schön bis zur Hässlichkeit schön“ von den Autoren Margot und Max Kühn - und als Highlight dieses Abends der Film „Lebensretter“ von Autor Willi Fries. Sie sind herzlich eingeladen.
Jahres-Rückblick 2014
 
Es macht schon viel Spaß, gemeinsam mit den Clubmitgliedern zusätzlich zu den bekannten und von vielen externen Besuchern geschätzten öffentlichen Themenabende noch weitere 4 öffentliche Veranstaltungen zu organisieren und durchzuführen. Und diese zusätzlichen Veranstaltungen haben wir in den ersten 5 Monaten dieses Jahres gestemmt. 

Begonnen hat es mit der ersten öffentlichen Veranstaltung, als wir unserem Hausherrn die im Jahr zuvor gedrehte DVD "Kirche bauen" übergeben konnten. Im März konnten wir die Ausstellung "Fundstücke aus der Abtei" mit unserem Clubfilm "auf dem Berg" aus dem Jahre 2011 mit der Präsentation im Siegburger Stadtmuseum unterstützen. Am 18. Mai präsentierten und informierten die Mitglieder des Siegburger Filmclub e. V. mit vielen anderen Clubs, Vereinen und Organisationen auf Markt anlässlich des "Tags des Ehrenamtes" viele Interessenten über Ziel und Zweck ihres Clublebens. Hiermit konnten wir sogar ein neues Clubmitglied gewinnen. Mit der 4. öffentlichen Veranstaltung hat der Siegburger Filmclub e. V. sein 20jähriges Bestehen gefeiert und einen ganzen Tag lang Filme der Mitglieder aus den vergangenen 20 Jahren im Siegburger Stadtmuseum präsentiert und letztendlich damit auch zum Kulturleben und den Feierlichkeiten zum 950jährigen Bestehen der Stadt Siegburg mitgewirkt. 

Das Jahr endete für die Mitglieder des Siegburger Filmclub e. V. mit einer besinnlichen Weihnachtsfeier und köstlichem Menü in der Niederpleiser Mühle und am letzten Clubabend des Jahres mit interessanten Filmbeiträgen zum Minutencup "Rush Hour". 

Allen Gästen und Freunden unserer Filme wünschen wir ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2015 voller Zufriedenheit und Gesundheit! 

  Ihr Vorstand des Siegburger Filmclub e. V.

Weihnachtsfeier
am 29. November 2014

in der Niederpleiser Mühle
Beginn 19 Uhr

EURO-Filmfestival 2014
in Landeck, Österreich

18. - 20. September 2014

Näheres unter: www.eurofilmer.eu

Rückschau 31.05.2014

Ausführliche Berichte über 20 Jahre Siegburger Filmclub e. V. 

unter folgenden LINK

15. und 16.03.2014 - Landesfilmwettbewerb 2014 in Jülich 
Meldeschluss ist der 28.02.2014 

26.10.2013 - Clubausflug: Besichtigung der WDR-Produktionsstudios in Köln-Bocklemünd 

26. - 28.09.2013 - EURO-Filmfestival 2013 
Congresspark Hanau - Schlossplatz 1 - 63450 Hanau 
weitere Informationen hierzu unter www.eurofilmer.eu

29.06.2013 - Stimmworkshop II mit Stimmtrainerin Kristina Wessely: Agenda

EUROFilm-Forum West 2013

Am Samstag, dem 6. April 2013 um 10 Uhr öffnet das Stadtmuseum Siegburg erneut seine Türen zum EURFilm-Forum West 2013.  

Mit ihren selbstgedrehten Filmen stellen sich Autoren des Europäischen Autorenkreises einer kritischen Jury. 

Bei insgesamt drei EUROFilm-Foren in Deutschland (Nord, Süd, West) und einem Forum in der Schweiz (SIFA) werden alle eingereichten Filme juriert. So auch auf dem EUROFilm-Forum West 2013 in Siegburg. Hier gehen diesmal über 20 Filme an den Start. 

Die Hoffnung der Autoren liegt nicht nur darin, dass ihre Filme mit einer Bronze-, Silber- oder gar Goldmedaille ausgezeichnet werden. Die größte Auszeichnung für die Autoren ist eine Weitermeldung zum EUROFilm-Festival 2013, welches im Herbst diesen Jahres in Hanau abgehalten wird. 

Bereits in den vergangenen Jahren haben Filmwettbewerbe - bekannt unter dem Namen Videonale - unter der Organisation des Siegburger Filmclub e. V. stattgefunden. Dieses Jahr bietet das Stadtmuseum Siegburg den Rahmen für das EUROFilm-Forum West 2013. 

Schauen Sie herein, die Autoren und die Veranstalter - die Mitglieder des Siegburger Filmclub e. V. - freuen sich auf Ihren Besuch! Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. 


Hier:  Flyer EUROFilm-Forum West 2013; - 6. April 2013 als PDF

Ausführlicher Bericht hier auf dieser Webseite

16. - 17. Februar 2013 

Rheinisches Landesfilmfestival 2013 - 5. Kurzfilmtag in Leverkusen 
Meldeschluss am 18. Januar 2013 

Plakat 5. Kurzfilmtage 2013 

Jahresrückblick 2012

SFC e.V. 

„Ein erfolgreiches Jahr 2012 liegt hinter uns“, so der Vorsitzende des Siegburger Filmclub e. V., Horst Gummersbach. Zum Clubwettbewerb im Frühjahr 2012 stellten sich insgesamt 12 Filme der Jury, 7 Filme wurden zum Rheinischen Landesfilmfestival weitergemeldet. 5 Filme wurden von diesem Landesfilmwettbewerb den jeweiligen Bundesfilmwettbewerben Reise (Autor: Bernd Hahl), Report (Autor: Helmut Hochscherf), Doku (Autor: Horst Gummersbach), Natur (Autor: Max Kühn) und Fantex (Autorin: Margot R. Kühn) weitergemeldet. Dort erhielten 3 Filme jeweils Bronze-Medaillen. 

Bronze und Silber gab es auch für die beiden Filme (Autoren: Helmut Hochscherf und Horst Gummersbach) auf dem EuroFilmForum West. Silber erhielt der weitergemeldete Film (Autor: Horst Gummersbach) auf dem EuroFilmFestival im September. 

Die Goldene Diana in Bronze erhielt unser Tierfilmer Herbert Rödder auf dem 24. Internationalen Filmfestival in Österreich. 

Im November wurden zur „Langen Nacht der Filme“ in Bergisch Gladbach 3 prämierte Filme (Autoren: Helmut Hochscherf, Max Kühn und Horst Gummersbach) vor öffentlichem Publikum vorgeführt. 

Und letztendlich fand der Clubfilm „Auf dem Berg“ (Autoren: Harald Kliem, Herbert Rödder, Dieter Schmieding und Horst Gummersbach) auch dieses Jahr reges Interesse und wurde insgesamt 4 x vor begeistertem Publikum präsentiert.

1. Dezember 2012Frohe Weihnachten 

Weihnachtsfeier in der Niederpleiser Mühle 
ab 19:00 Uhr

5. Oktober 2012 

Besichtigung Post-Tower in Bonn 
Treffpunkt: Tower um 15:45 Uhr - Beginn Führung um 16:00 Uhr

27. - 29. September 2012 

EAK - Euro-Filmfestival 2012 
In Rehe - Rennerod im Westerwald 
siehe auch: www.eurofilmer.eu

9. Mai 2012

Clubfilm "Auf dem Berg" 

Abtei Michaelsberg 

Nachdem wir am 17. Oktober 2011 unseren Clubfilm "Auf dem Berg" der breiten Öffentlichkeit vorgestellt hatten - immerhin waren über 100 Besucher einschließlich des Bürgermeisters der Stadt Siegburg, Herr Huhn, anwesend - wurden wir aufgrund der positiven Resonanz bereits mehrfach aufgefordert, unseren Film in den verschiedensten Kreisen erneut zu präsentieren. So erfreuten sich im Januar 2012 über 50 Senioren im "Club" in Sankt Augustin und Anfang März 2012 über 40 Senioren in der Pfarrgemeinde Braschoss an den einmaligen Aufnahmen unseres Clubfilms. Einmalig sind einige der Aufnahmen wirklich, denn viele Leihgaben aus Köln und anderen Orten wurden mittlerweile bereits wieder dorthin transportiert, wie zum Beispiel auch das Kreuz über dem Altar. Und stolz ist der Siegburger Filmclub e. V. auch darauf, dass er als Einziger die Drehgenehmigung von den Mönchen erhalten hat, in ihrem Refugium zu filmen. So konnten die Autoren des Clubfilms u. a. Räume betreten, die bis dato nur geweihten Füßen vorbehalten waren. 

Anfang Mai präsentierten wir erneut unseren Clubfilm in Braschoss, wobei Frau Dr. Korte-Böger vom Siegburger Stadtarchiv ausführlich und sehr anschaulich die Historie der Abtei vorstellte. Die Pfarrgemeinde hatte keine Kosten und Mühen gescheut und für dieses Event noch rechtzeitig eine professionelle Audioanlage zur Verfügung gestellt. So platzte dann der Raum fast aus allen Nähten, so gut hatte die Pfarrgemeinde die Werbetrommel für die Präsentation gerührt (siehe Poster). Und wie auch bei den früheren Präsentationen war es während der Vorführung mucksmäuschenstill, und so manch ein Auge blieb nicht trocken. 

Wir, vom Siegburgere Filmclub e. V., freuen uns auf jeden Fall, dass wir den Siegburgerinnen und Siegburgern und auch dem gesamten Kreis mit unserem Film den Abschied von den Mönchen vielleicht ein klein wenig erleichtern konnten. 

Eurofilm-Forum West 

Montag, 31. Okt. 2011

- Clubausflug zu dem Schmetterlingspark in Bendorf-Sayn

Um 10 Uhr treffen wir uns auf dem Parkplatz des Parkhotels Kranz, Einfahrt Mühlenstraße, in Siegburg, um Fahrgemeinschaften zu bilden. Mit Stativ und / oder Kamera bewaffnet fahren wir gemeinsam nach Bendorf-Sayn. Bester Film wird im ersten Halbjahr 2012 prämiert.

Montag, 17. Oktober. 2011

„Die Geschichte von Gebäuden ist eine andere als die Geschichte der Menschen“ [Pater Christian] - Präsentation des Films „Auf dem Berg“

17.10.2011: Dicht an dicht drängten sich 100 Besucher – mitten unter ihnen der amtierende Bürgermeister Franz Huhn - im Andachtsraum der Evangelischen Auferstehungskirche in Siegburg, um die Präsentation des Gemeinschaftsfilms des Siegburger Filmclub e. V. „Auf dem Berg“ zu erleben. 40 Minuten Wissenswertes aus Vergangenheit und Gegenwart rund um den Michaelsberg und die Abtei - mit Einblick in noch nie Gezeigtes - wurde harmonisch zu einem Ganzen mit viel Feingefühl und auch ein wenig Wehmut dem Betrachter präsentiert. Die vier Autoren erfreuten sich an einem kaum enden wollenden Applaus, und die Besucher nutzten die Chance, Fragen zur Zukunft des Michaelbergs und der Abtei zu stellen, die Franz Huhn bereitwillig und mit viel Enthusiasmus beantwortete. Gegen eine Spende kann die DVD erworben werden. Interessenten können sich an folgende Mailadresse wenden: margot@kuehn.tv

 

Donnerstag, 22. September. 2011

EAK - Euro-Filmfestival 

22. - 24. September 2011
Stadthalle Westerburg
Neumarkt 1 - 56457 Westerburg 

74 Filme haben die Weitermeldung geschafft,
darunter auch 4 Filme unserer Clubmitglieder 
Weitere Infos unter: www.eurofilmer.eu 



DAFF 2012  DAFF 2012 

 

Samstag, 11. Juni. 2011

11. Juni 2011 - Workshop "Stimmbildung" - Sprechtrainerin: Kristina Wessely 

Ein Workshop etwas anderer Art hat eine Gruppe des Siegburger Filmclub e. V. (SFC e. V.) am 11. Juni 2011 in Atem gehalten. Anstatt sich - wie üblich - zu neuester Technik im Videoumfeld fit zu machen, hat sich der SFC e. V. erstmalig in der Region um die Technik gekümmert, die in jedem einzelnen von uns im eigenen Körper steckt und die von jedem einzelnen von uns beeinflusst werden kann: "Stimmbildung", so das Thema dieses Workshops. 

Kristina Wessely - SprechtrainerinMit viel Geschick und Kompetenz sorgte die ausgebildete Sprechtrainerin Kristina Wessely souverän für abwechslungs- und lehrreiche Inhalte. Praktische Übungen oft trivialer Tricks zum Sprechtraining kamen ebensowenig zu kurz wie das Sprechen und Üben eigener Textpassagen. Die beinahe 6 Stunden vergingen wie im Flug und alle Teilnehmer waren sich einig, das Angebot eines Fortsetzungsworkshops wahrzunehmen. 

Was war der Grund für diese Initiative: Mit häufig neuester Technik machen wir Filmautoren - teilweise prämierte - Filme, also ausgezeichnet in Bild, Schnitt und Gestaltung. Auch Musik und der Inhalt unseres Kommentars ist perfekt. Ja - und dann sprechen wir unseren Kommentar selber, zumal wir uns keinen professionellen Sprecher leisten. Und so kann es geschehen, dass ein bis dahin hervorragender Film an Qualität verliert. Sei es, dass gerade zu diesem Filminhalt der Dialekt des Autors nicht passt, oder gequetscht herüber kommt ... oder ... oder. Ich glaube, wir alle haben das schon einmal erlebt bzw. miterlebt. 

Diese Lücke zu schließen hat sich der SFC e. V. vorgenommen und übernimmt - nach den vorbeschriebenen eigenen Erfahrungen - gerne die Organisation und Ausrichtung für weitere Workshops "Stimmbildung I" und "Stimmbildung II" in dem neuen Clubraum des SFC e. V. der Evangelischen Auferstehungskirche, Annastraße 14, 53721 Siegburg. Mit mindestens 10, maximal 12 Teilnehmern findet der Workshop statt, die Teilnahmegebühren belaufen sich auf 35 EURO pro Teilnehmer. Bei Interesse oder Fragen hierzu ist die Geschäftsführerin des SFC e. V., Margot R. Kühn zu erreichen unter: margot@kuehn.tv oder mobil unter: +49 172 25 22 077.